IN VIA

IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Diözese Rottenburg-Stuttgart e. V. arbeitet in diesen Bereichen:

Bahnhofsmissionen
IN VIA bietet in den Bahnhofsmissionen unserer Diözese eine offene Anlaufstelle für alle Menschen, die im Bereich des Bahnhofes Unterstützung suchen. Wir betreuen und begleiten Menschen mit Schwierigkeiten im Reiseverkehr oder in sozialen und seelischen Notlagen. Bahnhofsmissionen sind die ältesten ökumenischen Einrichtungen.
Sie finden unsere Bahnhofsmissionen in Aalen, Aulendorf, Biberach, Ravensburg, Stuttgart und Ulm.

Unterstützung für Jugendliche
IN VIA bietet jungen Menschen Beratung, Unterstützung und Qualifizierung in verschiedenen Einrichtungen und Diensten an. Wir arbeiten präventiv, ganzheitlich und interkulturell, wobei Mädchen und junge Frauen besondere Beachtung finden.

Jugendmigrationsdienste und Bildungsberatung Hochschule
Zugewanderte Jugendliche finden in Böblingen, Heilbronn, Schwäbisch Gmünd, Stuttgart und Ulm in den IN VIA Jugendmigrationsdiensten qualifizierte Beratung und Betreuung. In Stuttgart unterstützt zudem die Bildungsberatung Hochschule junge Migranten und Migrantinnen in Fragen rund um das Studium.

Schule und Beruf
Das Zentrum für Interkulturelle Mädchen- und Frauenarbeit (kurz ZIMA) bietet für Haupt- und Werkrealschulen, Realschulen, Gymnasien und alle beruflichen Schulen Seminare, Workshops oder Projekttage für Mädchen an.
Am Stöckach bieten die Pädagoginnen Beratung und Information bei Fragen oder Problemen mit Schule, Eltern, Freund, Ämtern und bei allem, was Mädchen und junge Frauen sonst noch beschäftigt. Sie unterstützen bei der Ausbildungs-, Praktikums- und Arbeitsplatzsuche und geben Hilfe beim Bewerbungsschreiben. Im Café ZIMA können die Besucherinnen lesen, lernen, entspannen, Freundinnen treffen, kochen, kickern und natürlich auch mit den Mitarbeiterinnen reden.
Die Sozialpädagoginnen der IN VIA Jugendsozialarbeit an der Hedwig-Dohm- und Alexander-Fleming-Schule in Stuttgart sowie an der Werner-Siemens-Schule stehen den Schülerinnen und Schülern sowie den Eltern und Lehrkräften bei Problemen zur Seite. Dies können persönliche Schwierigkeiten sein oder Konflikte im Schulalltag. Wenn möglich, helfen sie selber oder sie vermitteln Kontakte zu kompetenten Beratungsstellen. Darüber hinaus bietet die Jugendsozialarbeit Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder beim Schreiben von Bewerbungen.
Die Regionale Koordinatorin für studierende Flüchtlinge im Regierungsbezirk Stuttgart hat die Aufgabe, die beteiligten Akteure zu vernetzen, diese mit aktuellen Informationen zu versorgen und auf diese Weise die Wege für studieninteressierte Geflüchtete zu ebnen.
In Ulm können sich Menschen mit ausländischen Berufsqualifikationen mit Fragen zu beruflicher Anerkennung an das Kompetenzzentrum Anerkennungsberatung wenden.

Hildegardisheim
IN VIA bietet im Hildegardisheim Mädchen und junge Frauen zwischen 15 und 27 Jahren, die sich in beruflicher oder schulischer Aus-, Fort- oder Weiterbildung befinden, in Stuttgart eine Wohnmöglichkeit. Angebote zur Freizeitgestaltung, Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags und Beratung bei persönlichen, beruflichen und schulischen Anliegen stärken zusätzlich die Selbständigkeit.


KiFaZ Wilde Hilde - IN VIA Kinder- und Familienzentrum
IN VIA bietet in der Wilden Hilde für Familien in Stuttgart-Mitte ein ergänzendes und unterstützendes Angebot. Mädchen und Jungen werden hier in einer geborgenen Atmosphäre entsprechend ihren individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen ganzheitlich gefördert.
170 Kinder im Alter von 0 bis 14 Jahren finden in der Großen Hilde und der Kleinen Hilla gute Rahmenbedingungen für ihre Entwicklung.

Das Familienzentrum bietet den Eltern die Möglichkeit sich zu treffen, Kontakte zu knüpfen, Beratungen zu holen und an (Bildungs-) Angeboten teilzunehmen.

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster.

IN VIA - Auf dem Weg

IN VIA ist auf dem Weg mit und für Kinder und Jugendliche, Mädchen und junge Frauen, junge Migranten/innen sowie Reisende und "Menschen unterwegs".
Wie ein roter Faden zieht sich die Begleitung, Unterstützung und Hilfe für junge Menschen auf ihrem Weg durch unsere Arbeit: Auf ihrem Weg ins Leben, in die eigene Lebensplanung, in Beruf und Gesellschaft, in die neue Heimat...
Diese Hilfen werden von hauptberuflichen Mitarbeiter/innen in Zusammenarbeit mit ehrenamtlich Engagierten angeboten.

Hier können Sie den Flyer herunterladen

Kontakt

Vorstand
Ilona Rauschopf
Stöckachstraße 55
70190 Stuttgart

Tel. 0711 92562-70
Fax 0711 92562-88
i.rauschopf@invia-drs.de