Meldonium cheap pharmacy

Kindertagesstätte Wilde Hilde

Im Zusammenspiel  mit den Vorgaben des Orientierungsplans des Landes Baden-Württemberg orientieren wir uns in der täglichen Arbeit an dem EEC-Ansatz (Early Excellent Centers), bei Kindern unter drei Jahren mit der Schwerpunktsetzung nach dem Konzept Emmi Piklers.

Bildung sehen wir als einen Selbstbildungsprozess eines jedes einzelnen Kindes, in dem es sich in seinem Tempo, seinem Rhythmus die Welt aneignet. Durch die Anwendung von Handlungsmustern (Schemas) setzen sich Kinder mit ihrer Umwelt auseinander. Sie probieren im Spiel an vielfältigen Gegenständen und Situationen ein Schema aus, und entwickeln darüber ein Verständnis, wie die Dinge funktionieren. Aus der Verknüpfung verschiedener Muster und deren Zusammenhänge entstehen weitere Denk- und Handlungskonzepte. Diese Art des Lernens - ich lerne, in dem ich etwas erbaue / konstruiere - , erfolgt stets aus einem inneren Antrieb.

Wir arbeiten im Bereich der unter dreijährigen Kinder nach den Prinzipien von Emmi Pikler. Die ungarische Kinderärztin hat auf eindrucksvolle Weise nachgewiesen, dass die natürliche Bewegungsentwicklung der Kinder und ihre Freude am selbständigen Spiel am besten unterstützt wird, wenn es in einer sorgsam vorbereiteten Umgebung aktiv sein kann, ohne angeleitet oder gedrängt zu werden.  "Wesentlich ist, dass das Kind möglichst viele Dinge selbst entdeckt. Wenn wir ihm bei der Lösung aller Aufgaben behilflich sind, berauben wir es gerade dessen, was für seine geistige Entwicklung das wichtigste ist. Ein Kind, das durch selbständige Experimente etwas erreicht, erwirbt ein ganz andersartiges Wissen, als eines, dem die Lösung fertig geboten wird".[1]

 

Die Räumlichkeiten sind so gestaltet, dass sowohl Alltagserlebnisse ermöglicht werden, als auch Bewegungs- wie Rückzugsmöglichkeiten bestehen. Die Räume in ihrer Anordnung und Ausgestaltung entsprechen den Bedürfnissen der Kinder während der wachen Phasen ebenso wie beim Schlafen, beim Essen wie beim Spielen.

Für die Kinder ist es wichtig so häufig wie möglich Natur sinnlich erfahren zu können. Die Kinder sollen zu allen Jahreszeiten die Vielfalt der Natur erleben. Für ein bis zwei Stunden am Tag gehen wir bei fast jedem ‚Wetter‘ hinaus. Kleinere Ausflüge zu den umliegenden Spielplätzen wie zur nahe gelegenen Etzelfarm stehen ebenso auf dem Programm, wie der wöchentliche Ausflug in den Wald oder Park. Hier können die Kinder mit Sand, Wasser, Naturmaterialien spielen und erste Erfahrungen mit den Tieren der Etzelfarm machen. ‚In der Natur gibt es auf jeder Ebene der Komplexität für jedes Kind etwas, das interessant ist: von einfachen Kieselsteinen über komplexere Tannenzapfen bis hin zu Pflanzen und Tieren mit ihrem unerschöpflichen Reichtum an Formen, Farben und (bei Tieren) Bewegungsmustern. Der aktive Geist des jungen lernenden Menschen wird sich in einer solchen Umgebung heraussuchen, was für ihn interessant ist, was dann zu Erlebnissen führt, in deren Rahmen gelernt wird.[2].

Als multikulturelle Einrichtung lernen wir unsere Religiosität mit den Augen Menschen anderer Kulturen zu sehen und zu erleben.

Gemeinsam mit den Kindern entdecken wir religiöse Traditionen und verankern diese im Kita-Alltag. Mit nachvollziehbaren Symbolen leben wir Rituale, die die christliche Botschaft entlang des Kirchenjahres erfahrbar machen. Adventsspirale, Apfelkerzen, Adventsgottesdienste, Osterkerzen, Ostergras, Gottesdienste vor den Sommerferien, Getreidekranz binden und Erntedank als interkulturelle und interreligiöse Feier mit Familien, sind religiöse Spuren durch das Jahr unserer Einrichtung.

 

Damit Sie sich einen optischen Eindruck verschaffen können, haben wir einen Film über unsere Einrichtung und unser Konzept erstellt.

 

 


[1] Emmi Pikler, Friedliche Babys – zufriedene Mütter [2]Prof.Dr.Dr. Manfred Spitzer, Artikel aus Welt des Kindes 2/2008

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster.

Kontakt

Leitung des Kinder- und Familienzentrums Wilde Hilde
Karin Lakotta
Olgastraße 62
70182 Stuttgart

Tel. 0711 248931-56
Fax 0711 248931-31
k.lakotta@invia-drs.de

Große Hilde
Marijana Krminac-Jovicic
Olgastraße 62
70182 Stuttgart

Tel. 0711 248931-59
Fax 0711 248931-31
m.jovicic@invia-drs.de

Kleine Hilla
Karin Stefan
Olgastraße 120 A
70180 Stuttgart

Tel. 0711 220469-22
Fax 0711 220469-31
k.stefan@invia-drs.de

Familienzentrum
Karin Lakotta
Olgastraße 62
70182 Stuttgart

Tel. 0711 248931-56
Fax 0711 248931-31
k.lakotta@invia-drs.de

 

Meldonium cheap pharmacy