Stark im Beruf - FrauenPower

Für Mütter mit Migrationsgeschichte: Sie sindMutter mit Migrations- oder Fluchtgeschichte? Sie kommen aus Ulm und haben den Wunsch beruflich wieder aktiv zu werden?

Dann unterstützen wir Sie bei der Arbeitssuche und begleiten Sie bei Ihrem beruflichen (Wieder-) Einstieg. Die Teilnahme ist freiwillig und unabhängig von Aufenthaltsstatus und Leistungsbezug.

Wir helfen Ihnen:

  • bei der Berufsorientierung – Was kann ich? Was will ich erreichen? Wie plane ich Arbeit oder Ausbildung?
  • bei Fragen rund um Spracherwerb, schulische und berufliche Anerkennung,
  • bei allen Fragen rund um den regionalen Arbeits- und Ausbildungsmarkt,
  • bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Beratungstermine werden nach Absprache und individuellem Bedarf vereinbart.

Das Projekt wird in Ulm von IN VIA und der Caritas Ulm-Alb-Donau durchgeführt. Die Caritas Ulm-Alb-Donau setzt das Projekt im Auftrag des Jobcenters um. Hierbei ist die Teilnahme verpflichtend und erfolgt über Zuweisung durch das Jobcenter.

Kontakt

IN VIA
Wengengasse 15
89073 Ulm

k.zorembski@invia-drs.de

+ 49 / (0) 731 388522 12

Kornelia Zorembski

Förderer

Mit dem ESF- Programm setzt sich das Bundesfamilienministerium für bessere Chancen von Müttern mit Migrationshintergrund auf dem Arbeitsmarkt ein. Das Projekt wird durch den Europäischen Sozialfond (ESF) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.