ESF-Förderprogramm "Teilzeitausbildung für Alleinerziehende und Pflegende" (2018 - 2020)

Teilzeitausbildung: Good-Practice-Beispiele für Unternehmen!

Im Rahmen des Programms wurden 12 Betriebsporträts ausgewählt.

Das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg hat am 24. April 2017 den Förderaufruf zur Einreichung von Projektanträgen zum Förderprogramm "Teilzeitausbildung für Alleinerziehende und Pflegende" veröffentlicht.

Laut Pressemitteilung vom 28. Juli 2017 hilft das Sozial- und Integrationsministerium Alleinerziehende und ehrenamtlich Pflegende mit dem insgesamt 4,4 Millionen Euro schweren Förderprogramm aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und aus Landesmitteln dabei, passgenaue Teilzeitausbildungsmodelle zu finden. Für die Unterstützung und Begleitung sind sechs Träger ausgewählt worden, die an 25 Standorten in Baden-Württemberg Unterstützung und Begleitung anbieten.

Nähere Informationen finden Sie hierzu.

http://netzwerk-teilzeitausbildung-bw.de/tza-bw/esf-programm-tza-fuer-alleinerziehende/esf-foerderprogramm-2017-bis-2020/

http://netzwerk-teilzeitausbildung-bw.de/tza-bw/downloads/Broschuere-LAG-TZA-201807-web.pdf

 

 

Teilzeitausbildung: AB Jetzt! III

Eine Teilnehmerin der Teilzeitausbildung. Bildquelle: Katholisches Sonntagsblatt, Christina Kirsch

Was AB jetzt! III ist…

Das Projekt AB jetzt! III unterstützt alleinerziehende Mütter und Väter sowie pflegende Angehörige im Alb-Donau-Kreis und dem Stadtgebiet Ulm, die mit Kind ihren beruflichen Weg gehen möchten. Für Erziehende und pflegende Angehörige gibt es die gesetzliche Möglichkeit, eine Ausbildung in Teilzeit zu machen. Diese findet im Rahmen des dualen Systems statt. Sie dauert im Regelfall drei Jahre und die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zwischen 20 und in der Regel 30 Stunden. Wir unterstützen… alleinerziehende oder werdende Mütter, alleinerziehende Väter oder pflegende Angehörige zwischen 16 und 45 Jahren ohne (abgeschlossene) Ausbildung, die Leistungen aus dem SGB II oder SGB III beziehen und im Alb-Donau-Kreis oder in der Stadt Ulm wohnen.

Bei folgenden Fragen können wir weiterhelfen:

  • bei der Berufsfindung,
  • •bei der Suche nach geeigneten Ausbildungsplätzen,
  • •bei der Organisation der Kinderbetreuung,
  • bei allen Fragen, die Familie und Ausbildung betreffen,
  • •bei der Klärung aller finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten,
  • •bei der Vorbereitung auf die Ausbildung durch spezielle Qualifizierungsangebote, durch Bewerbungstraining, EDV-Kurs oder Praktika.­

•Betriebe in der Region können wir durch diese Angebote unterstützen:

  • ­durch Beratung und Begleitung im Vorfeld und in der ersten Ausbildungsphase
  • •bei Bedarf Vertragsvorbereitung, Schulanmeldung etc.
  • •­­bei Bedarf Organisation von Stützunterricht
  • •­In einzelnen Fällen können finanzielle Hilfen eruiert werden.

AB jetzt ! II ist ein Kooperationsprojekt von vier Trägern der Landesarbeitsgemeinschaft Katholischer Jugendsozialarbeit (LAG KJS): IN VIA in der Diözese Rottenburg Stuttgart e.V., Förderband e.V. in Mannheim, IN VIA Erzdiözese Freiburg e.V. und Kolping Bildungswerk e.V. in Tauberbischofsheim. Kooperationspartner sind an allen Standorten die jeweiligen Jobcenter.

Förderer

Das Projekt Teilzeitausbildung wird finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union und des Landes Baden-Württemberg.

Kontakt

Teilzeitausbildung AB Jetzt! III

Vivien Ruoß
Wengengasse 15
89073 Ulm
Mobil 0170 63 78 630
Mailkontakt