Die Bahnhofsmissionen

Unser Angebot

Bahnhofsmissionen sind Anlauf- und Weitervermittlungsstellen für alle Hilfesuchenden, unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung.

Wir bringen Sie oder Ihre Angehörigen auf den Weg, begleiten, helfen und unterstützen Sie. Unkompliziert, engagiert und freundlich. Wenn Sie uns brauchen, sind wir da. Wir bieten Ihnen und Ihren Angehörigen:

  • Auskünfte zu Bahnsteigen, Reisewegen und Tarifen,
  • Ein-, Umsteige- und Aussteigehilfen am Zug, insbesondere für Menschen mit Handicap,
  • Hilfe mit Rollstuhl oder Rollator, Kinderwagen, Fahrrad oder sperrigem Gepäck,
  • Räume, um sich aufzuhalten und die Wartezeit zu überbrücken, Schutzraum für Mädchen und Frauen in kritischen oder schwierigen Situationen,
  • Atmosphäre für Gespräche, Erstkontakte in sozialen und seelischen Notlagen,
  • Auskünfte zu Öffnungszeiten und Zuständigkeiten von Behörden und sozialen Einrichtungen. Vermittlung an soziale Einrichtungen,
  • ...ein Pflaster, einen Eisbeutel bei Verletzungen, eine Schnur für den kaputten Koffer, einen Knopf oder eine Windel.

Wir arbeiten im bundesweiten Verbund der Träger, die sich bei den Bahnhofsmissionen engagieren, und orientieren uns an den Leitlinien und Standards, die dort vereinbart wurden. Weitere Informationen: Bahnhofsmissionen in Deutschland.

Eindrücke aus der Arbeit der Bahnhofsmission hat ein Team der Diözese Rottenburg-Stuttgart in einem Film über die Bahnhofsmission festgehalten:

Aktuelles

Auf der (virtuell durchgeführten) Versammlung der bundesweiten Träger der Bahnhofsmissionen wurde deutlich, dass die Einschränkungen durch die Corona-Krise die Ärmsten in der Bevölkerung am härtesten getroffen hat. Es wurde auch deutlich, dass die Kapazitäten der Angebote der Bahnhofsmissionen erweitert werden müssen, um den aktuellen Anforderungen gerecht werden zu können. Die Pressemitteilung zur aktuellen Lage der Bahnhofsmissionen kann hier nachgelesen werden. Wir werden alles tun, um Reisende auch in Zukunft gut begleiten zu können.

Unsere Standorte

Aalen

Sonja Kleiner, Leitung
Ulrike Lange
Bahnhof 1
73430 Aalen
Tel +49 /(0)7361 64373
Fax +49 /(0)7361 999863
aalen@bahnhofsmission.de

Montag bis Freitag: 8:00 bis 17:30 Uhr. In den Schulferien Montag bis Donnerstag: bis 13:00 Uhr.

Aulendorf

Ulrich Köpfler, Leitung
Bahnhof 1
88326 Aulendorf
Tel +49 /(0)7525 7510
Fax +49 /(0)7525 924934
aulendorf@bahnhofsmission.de

Montag bis Freitag: 8:45 bis 17:15 Uhr

Biberach

Ulrich Köpfler, Leitung
Bahnhof 1
88400 Biberach
Tel +49 /(0)7351 34006 63
Fax +49 /(0)7351 34006 64
biberach@bahnhofsmission.de

Montag bis Donnerstag: 9:00 bis 14:00 Uhr
Freitag: 8:00 bis 17:00 Uhr
Samstag: 9:00 bis 13:00 Uhr

Stuttgart

N.N., Leitung
Hauptbahnhof
Arnulf-Klett-Platz 2
70173 Stuttgart
Tel +49 /(0)711 2929 95
Fax +49 /(0)711 2845 211
stuttgart@bahnhofsmission.de

Montag bis Freitag: 7:00 bis 21:00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag: 9:00 bis 21:00 Uhr

Ulm

Sebastian Lindner, Leitung
Bahnhofplatz 1 - Gleis 1
89073 Ulm
Tel +49 /(0)731 62832
Fax +49 /(0)731 1436942
ulm@bahnhofsmission.de

Montag bis Donnerstag: 08:00 bis 13:00 Uhr
Freitag: 08:00 bis 17:30 Uhr
Sonntag: 13:30 bis 18:30 Uhr

Ehrenamt

Helfen Sie uns helfen.

Die Bahnhofsmissionen leben insbesondere von dem Einsatz ihrer ehrenamtlichen Helfer*innen. Ohne sie wäre die Arbeit der Bahnhofsmissionen ungleich schwerer. Erst durch sie erhalten die Bahnhofsmissionen ihr unverkennbares Gesicht. Bereichernd, herausfordernd, abwechslungsreich…all dies kennzeichnet die Arbeit. Egal ob als Reisebegleiter*in oder im Gastraum. Bei uns lernen Sie die Gesellschaft in all ihren Facetten kennen. Selbstverständlich werden Sie von uns durch Schulungen auf Ihre Arbeit vorbereitet, erhalten Ersatz für entstandene Auslagen und Versicherungsschutz. Schüler*innen, Student*innen, Firmlingen oder Konfirmand*innen bieten wir die Chance, die Arbeit in der Bahnhofsmission bei einem „"Sozialeinsatz"“, kennenzulernen. Werden Sie Teil unseres Teams und helfen Sie unterstützungsbedürftigen Menschen am Bahnhof. Wir freuen uns über jede*n Interessent*in. Kommen Sie einfach vorbei oder sprechen Sie uns telefonisch/per Email gerne jederzeit an!

Sozialführerschein

Der Sozialführerschein bietet allen, die an einem Ehrenamt interessiert sind, die Chance, sich über die ehrenamtliche Arbeit in verschiedenen Einrichtungen zu informieren. Sie erhalten Einblicke in die städtische Sozialarbeit und das Netzwerk der Verbandsstrukturen vor Ort, lernen viele Einrichtungen persönlich kennen und „schnuppern“ in die Praxis hinein. Der Sozialführerschein hilft Ihnen dabei, sich die eigenen Wünsche und Fähigkeiten bewusst zu machen und so die passende Form des Engagements zu finden. Die Teilnahme wird mit einem Zertifikat bescheinigt. Das Konzept des 1. Sozialführerscheins wurde im Jahr 2002 durch Mitarbeiter*innen der Bahnhofsmission Ulm, des Caritasverbandes Ulm und der Diakonischen Bezirksstelle Ulm erarbeitet und umgesetzt. Es stieß auf große positive Resonanz, so dass mittlerweile auch in Aalen und Stuttgart ein Sozialführerschein angeboten wird.

Spenden

Für eine Zukunft am Bahnhof.

Jeden Tag sind wir in der Bahnhofmission für andere da. Gemeinsam mit unseren Ehrenamtlichen unterstützen wir mobilitätseingeschränkte Menschen, helfen Personen in Schwierigkeiten oder begleiten allein reisende Kinder. Wir bieten ihnen einen sicheren Aufenthaltsraum oder Hilfe beim Reisen.

Unsere Arbeit wird von öffentlichen und zu einem überwiegenden Teil von kirchlichen Mitteln getragen. Diese Mittel reichen jedoch leider nicht aus, so dass wir auf Spenden angewiesen sind. Helfen auch Sie uns dabei die Zukunft der Bahnhofsmission zu sichern!

  • Mit 10 € ermöglichen Sie es uns einen Tag lang, den Gästen beim Gespräch eine Tasse Tee oder Kaffee kostenlos anzubieten.
  • Mit 30 € können wir ein Kind mit der Bahn sicher zu seiner Familie begleiten.
  • Mit 100 € übernehmen Sie einen Teil der Ausbildungskosten unserer Ehrenamtlichen

Spenden Sie selbst. Oder stellen Sie unsere Spendenbox in Ihrem Betrieb oder bei Ihrer nächsten Feier auf.

Unser Spendenkonto:
LIGA Bank
IBAN: DE73 7509 0300 0006 4886 92
BIC: GENODEF1M05

IN VIA ist als mildtätiger und gemeinnütziger Verein anerkannt. Sie erhalten von uns eine Spendenquittung.

Unsere Kooperationspartner

Seit ihren Anfängen ist die Bahnhofsmission ein ökumenischer sozialer Dienst am Bahnhof. In der Bahnhofsmission verpflichten wir uns der christlichen Nächstenliebe ebenso wie der humanitären Hilfe für Reisende und Hilfesuchende an den Bahnhöfen. Unsere wertschätzende Haltung und Achtung der Persönlichkeit aller Menschen sind Ausdruck dieser christlichen Grundhaltung der Bahnhofsmissionen.

In unserer Diözese wird die Arbeit der Bahnhofsmissionen von zwei Frauenverbänden getragen: dem katholischen Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit IN VIA und dem evangelischen Verein für Internationale Jugendarbeit (vij). Dabei verpflichten wir uns dem bundesweit einheitlichen Leitbild der Bahnhofsmission und den festgeschriebenen Leistungsstandards.

Weitere Informationen

www.bahnhofsmission.de
www.vij-stuttgart.de
Bündnis faire Arbeitsmigration